Ausbildung zum Altenpfleger

Michael Westphal lernt den Beruf des Altenpflegers in der Seniorenwohnanlage Langenhorn (Hamburg-Langenhorn) der Vereinigten Hamburger Wohnungsbaugenossenschaft eG (vhw) und wird im kommenden Frühjahr seine Ausbildung mit dem Examen abschließen. Nach einer beruflichen Orientierungsphase – mit 19 Jahren begann er eine Lehre als Koch, später jobbte er in Berlin – hat er jetzt, mit 33 Jahren, seinen Traumberuf gefunden. Als Teenager pflegte er gemeinsam mit seiner Mutter den an Krebs erkrankten Großvater – eine Aufgabe, die er nie als Belastung empfunden hat. Im Gegenteil: In dieser Zeit habe er noch eine intensive Bindung zu seinem Opa aufbauen können.

Pflegedienstleiterin Adisa Zorlak erklärt Michael Westphal, wie eine Infusion vorbereitet wird.

„Nach erfolgreicher Ausbildung sichern wir unseren Azubis eine Übernahme zu“, so Pflegedienstleiterin Adisa Zorlak. „Michael ist ein Glücksfall für unseren Berufsstand“, lobt die Pflegedienstleiterin ihren Schützling. Er verfüge über ein hohes Einfühlungsvermögen, sei immer mit ganzem Herzen bei der Sache und ein echter Team-Player. Wenn er in der Berufsschule ist, fragen die Bewohner nach dem „netten Herrn Westphal“. Umgekehrt ruft dieser sogar aus dem Urlaub in der Seniorenwohnanlage an und erkundigt sich telefonisch nach dem Befinden der ihm anvertrauten Menschen. Mit Sport powert er sich in seiner Freizeit aus und sorgt so für Ausgleich zu seinem anspruchsvollen Job.

 Nach seiner Ausbildung will der sympathische junge Mann zunächst zwei Jahre Berufserfahrung sammeln, um dann Pflegepädagogik oder Pflegewissenschaften zu studieren. „Danach kann ich mir vorstellen, als Wohnbereichsleiter oder an einer Berufsschule zu unterrichten“, plant Westphal seine berufliche Zukunft. Einen filmischen Einblick in den Arbeitsalltag eines Altenpfleger-Azubis bekommen Interessierte im Internet unter https://www.vhw-hamburg.de/karriere/ausbildung/altenpfleger-in.html.